patchadd, ganz toll…

Solaris macht mich nochmal wahnsinnig. Nun habe ich jede Menge Zeit investiert, um herauszufinden, warum ein Programm trotz root-Rechen keine Patches erfolgreich installieren kann. Die Antwort fand sich schließlich in der Solaris 2.x FAQ:

http://www.science.uva.nl/pub/solaris/solaris2/Q5.59.html

Da SUNWjass den nobody-User selbstverständlich maximal beschneidet funktionieren viele Tests nicht mehr. Daher hilft nur:

useradd -o -u 0 -g 1 -c "patchadd braindamage" -d / -s /bin/true install
passwd -l install

Man sollte natürlich daran denken, diesen Account anschließend wieder zu löschen, zwischenzeitlich zu locken und über sshd_config auszusperren…

MacBook Pro, yeah !

Nachdem mich mein geliebtes PowerBook (G4) nun 3 Jahre begleitet hat, war es an der Zeit für ein Upgrade:

Ein schönes, neues MacBook Pro (diesmal mit deutscher statt englischer Tastatur) mit massig, sprich 2 GB Speicher und auf Intel-Basis. Damit wird auch Linux endlich einen Platz in meiner Reisetasche finden, entweder per BootCamp oder Parallel’s Desktop.