Archive

Author Archive

Movie-Review: ARQ

August 5th, 2017 No comments

ARQ ist ein Time-Loop Film wie Source Code oder Timecrimes.

Ich mag diese Art von Film eigentlich sehr und die ersten 30-40 Minuten konnte mich auch ARQ begeistern. Leider flachte diese Begeisterung Stück für Stück ab, je komplexer die Story wurde und je weniger sie sich nach vorne bewegte. Einige Durchgänge wirkten auch für mich als Zuschauer wie Wiederholungen.

Schade eigentlich, da war Potenzial drin: 6,5 / 10.

ARQ (2016)
ARQ poster Rating: 6.4/10 (20,075 votes)
Director: Tony Elliott
Writer: Tony Elliott
Stars: Robbie Amell, Rachael Taylor, Shaun Benson, Gray Powell
Runtime: 88 min
Rated: N/A
Genre: Sci-Fi, Thriller
Released: 16 Sep 2016
Plot: Trapped in a lab and stuck in a time loop, a disoriented couple fends off masked raiders while harboring a new energy source that could save humanity.
Categories: Filme Tags:

Movie-Review: Alien Covenant

August 4th, 2017 No comments

Alien Covenant, oder besser Prometheus 2, setzt Alien’s Gemeinsamkeiten mit der Terminator-Reihe fort: Die ersten beiden Filme waren großartig, danach ging es steil bergab.

Auch Alien Covenant kann diesen Trend nicht aufhalten, geschweige denn umkehren. Prometheus war ja bereits kein Hit, dennoch wird an diese Story angeknüpft. Als Nächstes folgt dann wahrscheinlich ein Reboot, da die Serie so am Ende ist, dass nur noch ein Neustart Rettung verspricht.

Die Androiden Walter und David erinnerten mich stark an Data und Lore aus Star Trek TNG. Einen Sympathiepunkt gibt es für den Auftritt des Audi Mond-Rovers, den die Part-Time Scientists entwickelt haben.

Fazit: Unnötig wie schon Prometheus, 5/10.

Alien: Covenant (2017)
Alien: Covenant poster Rating: 6.7/10 (107,950 votes)
Director: Ridley Scott
Writer: Dan O'Bannon (based on characters created by), Ronald Shusett (based on characters created by), Jack Paglen (story by), Michael Green (story by), John Logan (screenplay), Dante Harper (screenplay)
Stars: Michael Fassbender, Katherine Waterston, Billy Crudup, Danny McBride
Runtime: 122 min
Rated: R
Genre: Horror, Sci-Fi, Thriller
Released: 19 May 2017
Plot: The crew of a colony ship, bound for a remote planet, discover an uncharted paradise with a threat beyond their imagination, and must attempt a harrowing escape.
Categories: Filme Tags:

Movie-Review: Wakefield

August 2nd, 2017 No comments

Spätestens seit Breaking Bad ist Bryan Cranston kein Unbekannter mehr. In Wakefield bekommt der Fan eine extragroße Portion, denn Cranston spielt die einzig echte Hauptrolle und trägt den Großteil der Handlung.

Am Anfang ist noch unklar, in welche Richtung der Film geht. Von “Fenster zum Hof” bis “Falling Down” werden viele Assoziationen geweckt, die Geschichte nimmt dann aber ihren ganz eigenen Weg, den ich hier nicht vorwegnehmen möchte.

Für mich absolut sehenswert: 7,5 / 10.

Wakefield (2016)
Wakefield poster Rating: 6.9/10 (1,056 votes)
Director: Robin Swicord
Writer: Robin Swicord
Stars: Bryan Cranston, Ian Anthony Dale, Jennifer Garner, Beverly D'Angelo
Runtime: 106 min
Rated: R
Genre: Drama
Released: 19 May 2017
Plot: A man's nervous breakdown causes him to leave his wife and live in his attic for several months.
Categories: Filme Tags:

Car2Go und der rosa Lappen

July 31st, 2017 No comments

Nach mittlerweile 3 Jahren bei Car2Go wird eine Revalidierung fällig. Darauf weißt einen sowohl die Webseite als auch die App hin.

Die Webseite bietet dabei auch direkt eine Online-Überprüfung an, bei der man den eingescanten Führerschein und ein aktuelles Foto hochlädt und diese online geprüft werden. Das habe ich versucht. Die automatische Überprüfung schlug fehl und schon wenige Minuten später erhielt ich eine Mail, dass auch die manuelle Prüfung aufgrund schlechter Qualität gescheitert sei.

An der Qualität lag das allerdings nicht. Es liegt schlicht daran, dass Car2Go und der alte rosa Lappen sich nicht vertragen. Dieser wird seit mitterweile fast 20 Jahren nicht mehr ausgegeben und war auch nie für einscannen oder ähnliches gedacht.

Wer, wie ich, noch einen solchen hat, dem bleibt nur der Weg zur nächsten Europcar-Filiale, dem Partner von Car2Go. Für die Revalidierung dort braucht man eigentlich nur zwei Dinge: Den Personalausweis und den Führerschein. Der QR-Code ist nicht zwingend nötig, denn dieser enthält nur den Benutzernamen (normalerweise identisch mit der eMail-Adresse), den der freundliche Europcar-Mitarbeiter auch einfach eintippen kann.

Wichtig ist, dass die Adresse auf dem Personalausweis und im Car2Go-Profil übereinstimmen. Sollte das noch nicht der Fall sein kann man das schnell und unkompliziert auf der Webseite oder in der App ändern.

Nachdem der Europcar-Mitarbeiter die Revalidierung durchgeführt hat sollte der Hinweis in der App direkt verschwinden. Damit ist das Thema wieder für 3 Jahre erledigt.

Categories: Allgemeines Tags:

Ubuntu auf dem alten MacBook Pro

July 30th, 2017 No comments

Auf meinem Schreibtisch stand seit langem ein altes MacBook Pro (Model 2,2). Obwohl es bereits eine Intel-CPU hat wird es von keinem halbwegs aktuellen MacOS mehr unterstützt. Leider gilt das gleiche für Browser wie Chrome und Firefox, die auf dem alten MacOS ebenfalls keine Updates mehr bekommen.

Was also tun? Zum Elektroschrott? Dafür ist das Gerät eigentlich zu schade. Windows? Das kommt mir nicht ins Haus!

Bleibt also nur eins: Linux. Bevor auch mein Arbeitslaptop ein Mac wurde habe ich auf Dell Laptops Ubuntu benutzt, das lief eigentlich immer sehr schön. Also einfach Ubuntu installieren, dachte ich mir. Das war aber deutlich schwieriger als ich erwartet hätte.

Im ersten Schritt habe ich das Ubuntu 16.04 LTS ISO von Ubuntu.com heruntergeladen und auf eine DVD gebrannt. So weit, so einfach. Von dieser DVD wollte das MacBook Pro aber nicht booten. Eine kurze Google-Suche ergab, das DVD-Leseprobleme bei MacBooks leider nicht ungewöhnlich sind.

Als nächstes erstellte ich also mit Unetbootin einen USB-Stick. Unetbootin wies mich erst nach dem Erstellen darauf hin, dass dieser Stick von Macs nicht unterstützt werden würde. Den Versuch hätte ich mir also schenken können.

Ich wollte schon fast aufgeben, als mich eine letzte Google-Suche zu Matt Gadient’s Artikel brachte:

Linux DVD images and HowTo for 32-bit EFI Macs

Mit seinem modifzierten ISO konnte ich sowohl Ubuntu von der DVD starten als auch installieren.

Categories: Linux, Mac Tags: