Archive

Archive for June, 2009

Nordkorea und die Rückversicherer

June 18th, 2009 No comments

Nordkorea entwickelt sich langsam zu einem meiner Lieblingsthemen. Nicht, weil ich das gut heiße, was da abgeht, oder mit der Kim-Familie, dem Kommnismus oder sonst wem sympathisiere, sondern weil es einfach nur amüsant und erschreckend zugleich ist, wie der Machthaber Kim Jong Il dem Rest der Welt auf der Nase rumtantzt. Beispiel gefällig ?

Nordkorea zockt die Rückversicherer ab

Ganz großes Kino ! Mich hat es sowieso gewundert, wie in einem Land, wo wirtschaftlich kaum was los ist so riesige Zugunglücke passieren können. Das könnte eine Erklärung sein. Das Highlight des Artikels ist so schön, das muß ich hier nochmal zitieren:

Man [die Rückversicherer] sei immer noch davon überzeigt, dass es sich um einen Betrug handele, sagt ein anderer Versicherungssprecher, der namentlich nicht genannt werden möchte. “Aber wie will man einen staatlichen Betrug nachweisen? Wer soll das bezeugen, und dann auch noch in einem totalitären Staat wie Nordkorea?” Da das “schwierig, wenn nicht gar unmöglich” sei, hätten die betroffenen Versicherungen einer Zahlung zugestimmt. (Quelle: Spiegel Online)

Categories: Allgemeines Tags:

TemporaryInbox.com is for sale

June 18th, 2009 No comments

Schade. Nachdem TemporaryInbox schon in den letzten Wochen irgendwie technisches Schwierigkeiten hatte ist die Seite nun wohl erstmal auf längere Sicht offline. Der One-Time-eMail Service war dabei sehr hilfreich, wenn man eine Mail erhalten musste, aber dennoch seine echte eMail-Adresse nicht preisgeben wollte.

Aber wie das ist so, im Internet, ist auch hier Ersatz nicht all zu schwer zu finden: Mailinator bietet einen ähnlichen Dienst und kann sich als Alternative durchaus sehen lassen.

Categories: Allgemeines Tags:

Etch, Duplicity und NcFTP

June 10th, 2009 No comments

So, da haben wir mal wieder ein wunderbares Beispiel, wie schief Sachen doch laufen können.

Seit Wochen und Monaten lief das Backup, das ich mit Duplicity eingerichtet hatte, tadellos. Bis auf einmal folgende Meldung auftauchte: Found signatures but no corresponding backup files. Irgendwie hatte sich Duplicity wohl wohl verschluckt und weigerte sich anschließend, weitere Backups zu machen. Eine kurze Recherche führte mich schließlich zum Debian Bug #228388, der genau mein Problem beschreibt.

Der werte Debian-Entwickler hatte daraufhin auch eine neue Version paketiert, aber diese war wohl nur kurzfristig im Unstable-Zweig verfügbar und ist mittlerweile nicht mehr aufzutreiben. Es mußte also eine andere Lösung her, und, siehe da, Backports.org hat einen Backport einer neueren Version für Etch. Also schnell Backports in die sources.list aufgenommen und los gings:

apt-get update
apt-get -t etch-backports install duplicity

Da fangen Sie dann aber auch an, die Probleme: Zuerst einmal haben sich die Parameter für den Aufruf geändert, aber das war noch die kleinste Hürde. Viel schlimmer wiegt, das Duplicity sich weigert, mit NcFTP Version 3.2.0 zu arbeiten. Und welche Version wird mit Etch ausgeliefert ? Na ? Genau: 3.2.0 ! Und gibt es hier einen Backport ? Natürlich nicht ! Also bleibt einem nichts anderes übrig, als sich Binaries von NcFTP zu holen, den PATH zu verbiegen und dann wieder Backups zu machen. Ich hasse dieses Gefrickel !

Categories: Linux Tags:

Reiseführer Nordkorea

June 6th, 2009 No comments

Nordkorea ist ja seit einigen Wochen quasi täglich in den Nachrichten. Dort hört man meistens, das der lokale Diktator, Kim Jong Il, an seinen ersten Nuklear-Raketen schraubt und damit für mächtig Ärger bei der UN und den USA sorgt. Gleichzeitig fragt man sich aber: Was geht eigentlich ab, in Nordkorea ? Was läuft dort hinter den Kulissen ? Wie leben die Menschen dort ?

Diese Fragen beantwortet, zumindest teilweise, der “Vice Guide to North Korea”, eine insgesamt ca. einstündige Dokumentation von VBS.TV. Wem VBS noch kein Begriff ist, der sollte sich definitv einmal die gesamte Seite anschauen, für alle anderen sei hier erst einmal der dedizierte Link: Vice Guide to North Korea

Wer danach “Lust auf mehr” hat, sollte sich einmal “North Korea uncovered” ansehen. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Overlay für Google Earth, der die interessanten und auch gefährlichen Teile des Landes hervorhebt: North Korea uncovered

Categories: Allgemeines Tags: