DSL-Upgrade

April 19th, 2019 No comments

Manchmal bringt die Telekom ja auch positive Überraschungen. Nachdem ich mich nach einiger Zeit mal wieder auf meiner Fritzbox eingeloggt habe, fiel mir auf, dass die DSL-Geschwindigkeit plötzlich bei 45 MBit/s statt, wie zuvor, bei 25 MBit/s liegt.

04.04.19 23:40:13 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 25088/5055 kbit/s).
05.04.19 04:16:53 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 45000/4246 kbit/s).

Die Leitung würde zwar auch 50000/10000 hergeben, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung ¯\_(ツ)_/¯

Categories: Allgemeines Tags:

Golang und JSON

March 19th, 2019 No comments

JSON ist heute überall.

Während Perl beliebige Datenstrukturen dank seiner praktisch nicht vorhandenen Typisierung einfach lädt, ist das Ganze mit JSON etwas komplizierter. Hier muss man zunächst eine Datenstruktur bauen, in die JSON dann geladen (unmarshalled) werden kann.

Das ist gerade für einen Go-Anfänger wie mich ziemlich schwer, aber es gibt ein Web-Tool, welches den Einstieg erleichtert: JSON-to-Go

Ein konkretes Anwendungsbeispiel, das die IP-Bereiche von Amazon ausliest und verarbeitet, habe ich bei Github eingecheckt.

Categories: Golang Tags:

Golang und Data::Dumper

March 18th, 2019 No comments

Der Übergang in eine neue Programmsprache bringt immer einige Schwierigkeiten mit sich, gerade wenn es um Datenstrukturen geht.

Kommt man von einer schwach typisierten Sprache wie Perl zu einer typisierten Sprache wie Go ist dieser Umstieg besonders schwer. Um Datenstrukturen besser zu verstehen war Perl’s Data::Dumper immer eine große Hilfe, daher habe ich mich auf die Suche nach einem Go-Äquivalent gemacht.

Fündig wurde ich bei golang-pretty.

Die Installation ist einfach:

 go get github.com/kr/pretty

Geladen wird es dann via

 import "github.com/kr/pretty"

Um eine Ausgabe wie von print Dumper %foo zu erhalten verwendet man schließlich:

 pretty.Println(foo)
Categories: Golang Tags:

Synology DSM 6 und Lets Encrypt

November 2nd, 2018 No comments

Nachdem ich meine beiden Diskstations von DSM 5 auf DSM 6 aktualisiert habe ist es auch an der Zeit, ein Update zum Thema Let’s Encrypt zu schreiben.

Seit DSM 6 unterstüzt Synology Let’s Encrypt nativ. Das hat jedoch leider seine Einschränkungen. Da ich die Hostnamen meiner Diskstations nicht unbedingt im Certificate Transparency Log (wie bspw. crt.sh) haben möchte, verwende ich ein Wildcard-Zertifikat für die Domänen, in denen sie sich befinden.

Daher muss ich das Zertifikat direkt im System tauschen und kann nicht auf die DSM-Funktionalität zurückgreifen. Die Pfade haben sich hier wie folgt geändert:

/usr/syno/etc/certificate/system/default/cert.pem
/usr/syno/etc/certificate/system/default/privkey.pem
/usr/syno/etc/certificate/system/default/fullchain.pem

Hat man die Zertifikate getauscht muss der Webserver (nginx) neu gestartet werden. Ein Reload reicht in diesem Fall nicht aus:

synoservicectl --restart nginx

Jetzt sollte das neue Zertifikat aktiv sein.

Categories: Allgemeines Tags:

Super Mario World und Hacks

September 16th, 2018 No comments

Auf SMWcentral findet man eine steigende Anzahl an Super Mario World Hacks, die auf Super Mario World basieren aber neue Levels, Feinde und Funktionen mitbringen.

Um diese nutzen zu können braucht man auf dem Mac drei Dinge:

  • einen Emulator wie OpenEMU
  • einen Patcher wie MultiPatch
  • ein sauberes Super Mario World ROM

    Letzteres ist dabei das größte Problem, da es eine große Anzahl an verschiedenen Version (USA, Europa, Japan) gibt.

    Aus urheberrechtlichen Gründen kann ich hier leider keinen Link zum passenden ROM setzen, die Hashwerte kann ich aber sehr wohl veröffentlichen:

    MD5: cdd3c8c37322978ca8669b34bc89c804
    SHA1: 6b47bb75d16514b6a476aa0c73a683a2a4c18765

    Wenn ihr dieses ROM findet funktioniert auch das Patchen ohne Probleme. Viel Spaß!

  • Categories: Mac Tags: