Neuer iMac

Seit letzen Donnerstag schmückt nun endlich ein iMac meinen Schreibtisch und löst damit meine treue, aber doch in die Jahre gekommene, Gentoo Workstation ab.

Apples neuestes Meisterwerk ist nicht nur optisch schick sondern überzeugt auch funktional. Der Speichereinbau (auf insgesamt 2 GB) war kinderleicht und mit 50 EUR wirklich günstig. Ansonsten funktioniert das System einfach und Kernel muß man nun auch nicht mehr kompilieren 😉

MacBook Pro, yeah !

Nachdem mich mein geliebtes PowerBook (G4) nun 3 Jahre begleitet hat, war es an der Zeit für ein Upgrade:

Ein schönes, neues MacBook Pro (diesmal mit deutscher statt englischer Tastatur) mit massig, sprich 2 GB Speicher und auf Intel-Basis. Damit wird auch Linux endlich einen Platz in meiner Reisetasche finden, entweder per BootCamp oder Parallel’s Desktop.