Home > Filme > Movie-Review: Stretch

Movie-Review: Stretch

December 6th, 2015 Leave a comment Go to comments

Die ersten Minuten von “Stretch” beginnen verheißungsvoll. Wenn man vorher nichts über den Film gelesen hat bekommt man den Eindruck irgendetwas zwischen “The Transporter” und “Crank” vor den Augen zu haben. Die Story begleitet den Limousinen-Chauffeur “Stretch” durch einen, nicht ganz gewöhnlichen, Tag. So interessant wie der Film beginnt, so schnell flacht er danach ab. Ein kurzer Auftritt von David Haselhoff als erster Kunde gibt dem Zuschauer noch einmal Hoffnung bevor die Handlung jede Anziehung verliert. Trotz zweier Charaktere mit Potenzial mangelt es dem Film an einem Antagonisten, daher fällt es auch schwer, sich mit dem Protagonist zu identifizieren. Man schaut allen Teilnehmern dieser flachen Handlung eher unbeteiligt von außen zu, statt in die Handlung hineingezogen zu werden.

Fazit: Diesen Streifen kann man getrost auf dem Seitenstreifen stehen lassen.

Stretch (2014)
Stretch poster Rating: 6.5/10 (20,008 votes)
Director: Joe Carnahan
Writer: Joe Carnahan (screenplay), Jerry Corley (story), Rob Rose (story), Joe Carnahan (story)
Stars: Patrick Wilson, Ed Helms, James Badge Dale, Brooklyn Decker
Runtime: 94 min
Rated: R
Genre: Comedy, Thriller
Released: 14 Oct 2014
Plot: A hard-luck limo driver struggles to go straight and pay off a debt to his bookie. He takes on a job with a crazed passenger, whose sought-after ledger implicates some seriously dangerous criminals.
Categories: Filme Tags:
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.
You must be logged in to post a comment.