Home > Filme > Movie-Review: Toni Erdmann

Movie-Review: Toni Erdmann

10 Stunden im Flugzeug sind eine lange Zeit. Lang genug um auch einen Film wie Toni Erdmann zu sehen, der mit 2 Stunden 42 Minuten zu Buche schlägt.

Etwas über Toni Erdmann zu schreiben ist schwer. Grob zusammengefasst geht es um Vater und Tochter, die die Verbindung zueinander verloren haben. Vater Wilfried ist eher ein Lebenskünstler während seine Tochter Ines dem Pfad der Karriere-Frau folgt. Dieser Kontrast ist es, der den Film trägt. In den knapp 3 Stunden beobachtet man, eher unbeteiligt, diverse absurde Situationen. Am Ende gelingt es allerdings nicht, diese zusammenzuführen und zu einem, für den Zuschauer befriedigenden, Finale zu bringen. Man fragt sich, was man da eigentlich gesehen hat, und was die “Message” des Films an den Zuschauer war oder gewesen sein sollte.

Kann man überspringen: 5,5 / 10.

Toni Erdmann (2016)
Toni Erdmann poster Rating: 7.6/10 (25,143 votes)
Director: Maren Ade
Writer: Maren Ade (screenplay)
Stars: Sandra Hüller, Peter Simonischek, Michael Wittenborn, Thomas Loibl
Runtime: 162 min
Rated: R
Genre: Comedy, Drama
Released: 25 Dec 2016
Plot: A practical joking father tries to reconnect with his hard working daughter by creating an outrageous alter ego and posing as her CEO's life coach.
Categories: Filme Tags:
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.
You must be logged in to post a comment.