Home > Filme > Movie-Review: Alien Covenant

Movie-Review: Alien Covenant

Alien Covenant, oder besser Prometheus 2, setzt Alien’s Gemeinsamkeiten mit der Terminator-Reihe fort: Die ersten beiden Filme waren großartig, danach ging es steil bergab.

Auch Alien Covenant kann diesen Trend nicht aufhalten, geschweige denn umkehren. Prometheus war ja bereits kein Hit, dennoch wird an diese Story angeknüpft. Als Nächstes folgt dann wahrscheinlich ein Reboot, da die Serie so am Ende ist, dass nur noch ein Neustart Rettung verspricht.

Die Androiden Walter und David erinnerten mich stark an Data und Lore aus Star Trek TNG. Einen Sympathiepunkt gibt es für den Auftritt des Audi Mond-Rovers, den die Part-Time Scientists entwickelt haben.

Fazit: Unnötig wie schon Prometheus, 5/10.

Alien: Covenant (2017)
Alien: Covenant poster Rating: 6.7/10 (107,950 votes)
Director: Ridley Scott
Writer: Dan O'Bannon (based on characters created by), Ronald Shusett (based on characters created by), Jack Paglen (story by), Michael Green (story by), John Logan (screenplay), Dante Harper (screenplay)
Stars: Michael Fassbender, Katherine Waterston, Billy Crudup, Danny McBride
Runtime: 122 min
Rated: R
Genre: Horror, Sci-Fi, Thriller
Released: 19 May 2017
Plot: The crew of a colony ship, bound for a remote planet, discover an uncharted paradise with a threat beyond their imagination, and must attempt a harrowing escape.
Categories: Filme Tags:
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.
You must be logged in to post a comment.